Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

9 Dragons – Trailer

am 17.05.2011
Sehr actionreich, kampflastig und PvP-orientiert kommt das Kung Fu Rollenspiel 9 DRAGONS daher. Der Trailer zeigt uns epische Massenschlachten mit Dutzenden Spielern sowie jede Menge effektvolle Hiebe mit dem Samuraischwert. Asienfreunde und Kampfsportliebhaber dürften bei 9 DRAGONS auf ihre Kosten kommen. Weiterlesen

9 Dragons

am 17.05.2011
9Dragons_Weisse Tiger (quelle: gamescampus)Kostenlose Online-Rollenspiele drehen sich ja meist um asiatische Themen oder haben zumindest einen deutlich spürbaren fernöstlichen Touch. 9 DRAGONS geht sogar noch einen Schritt weiter. Das MMO der koreanischen Entwickler Indy21 verfolgt den Weg des Kung Fu und beginnt leicht spirituell angehaucht. Doch eigentlich geht’s dann doch ums massenhafte Vermöbeln von Monstern und Mitspielern. Jetzt kostenlos spielen Atmosphäre 9 DRAGONS entstand in Anlehnung an die im asiatischen Raum sehr beliebten Wuxia-Bücher, ist jedoch nur lose an die literarische Vorlage gekoppelt. Im Grunde geht es um den Weg eines Kung Fu Kriegers in einer fantastischen Welt. Doch nicht nur die reine Kampfkunst, sondern auch das Chakra, Meditation und Chi-Atmung spielen eine Rolle. Das gibt dem Game eine interessante, fast esoterische Note. Leider verliert sich die Spiritualität später inmitten der epischen Massenschlachten. Grafik / Sound Die technische Umsetzung des Spiels ist zwar schon etwas veraltet, aber dennoch ist die Grafik ganz ordentlich. Die Umgebungen und Figuren sehen in vergleichbaren Spielen aber schon ein bißchen schöner aus. Die Musik hätte ein wenig mehr den Esprit des spirituellen Themas einfangen können. In dieser Kategorie ist 9 DRAGONS nur als befriedigend einzustufen. Gameplay 9 DRAGONS beginnt wie fast jedes andere MMORPG auch. Nach einer etwas dürftigen Charaktererstellung durchläuft man im Startdorf ein Tutorial, das einem die elementaren Spielfunktionen näherbringt. Danach wählt man eine der vier Klassen sowie einen der sechs Clans aus. Zur Auswahl stehen die üblichen Verdächtigen (Krieger, Heiler, Zauberer) sowie eine Hybridklasse mit einem bißchen von allem. Die Clans teilen sich in zwei Lager – Weiss und Schwarz, was später noch bei den PvP-Events wichtig wird. Einige nette Innovationen hält der Stufenaufstieg des Charakters bereit. Hier genügt es nicht, lediglich Erfahrungspunkte zu sammeln und Attributpunkte zu verteilen. Gleichzeitig müssen bestimmte Fähigkeiten auch angewandt werden, um es darin zur Perfektion zu bringen. Wer etwa ein toller Nahkämpfer werden will, der sollte im Kampf mit den Monstern auch wirklich Nahkampfattacken einsetzen, denn nur so verbessert man seine Werte in dieser Fähigkeit. Der Stufenaufstieg selbst wird durch ein kleines Minispiel begleitet, das die innere Ausgeglichenheit des Spielers symbolisieren soll. Die Quests und das Monstermetzeln gestalten sich wie gewohnt und wie immer nervt das Grinden mit der Zeit. Allerdings entschädigt das sehr indíviduelle Skillingsystem für die Mühen des Metzelns. Einzelspieler / Mehrspieler Die PvP-Modi von 9 DRAGONS sind das Herzstück dieses Spiels. Es gibt neben den normalen Duellen auch einen Player-Killer-Modus, bei dem man sogar maskiert und damit incognito andere Spieler umschlagen kann. Das beste Feature ist allerdings die Clanschlacht. Auf instanzierten Ebenen treffen sich die schwarzen und weißen Clans und bekämpfen sich mit Dutzenden Spielern. Für die besten und mutigsten Krieger gibt es spezielle Ehrenränge, die man fortan mit sich tragen darf. Fazit Technisch und optisch gesehen gibt es sicher bessere Online-Rollenspiele und auch die Tiefe der Story kommt nicht an die Genregrößen heran. Doch vor allem die dicken PvP-Events und die innovative Skillsystematik sprechen für das Kung Fu Spektakel. Da das Spiel im Grunde kostenlos ist und nur Premiuminhalte Geld kosten, kann man sich den Client durchaus mal herunterladen und Probespielen. Weiterlesen

Mythos – Systemanforderungen

am 04.05.2011
Minimale Systemanforderungen: CPU: Pentium 4 1.8 GHz RAM: 1 GB Grafikkarte: 128 MB, Geforce TI 4200 / ATI Radeon 8500 Festplatte: 1.7 GB Internet: DSL (empfohlen) Weiterlesen

Mythos

am 03.05.2011
Wohl selten ist ein kostenloses MMO derart lange und immer wieder mit kleinen Details angereichert angekündigt worden wie Frogsters Diablo-Clone MYTHOS. Nachdem wir über Monate bereits alles zu den Klassen und der Spielmechanik in kleinen Happen präsentiert bekommen haben, dürfen wir nach Closed und Open-Beta nun endlich auf die Vollversion zugreifen. Also ran an die Schwerter und auf geht’s zur lustigen Metzelei. Jetzt kostenlos spielen Atmosphäre Okay, MYTHOS spielt genauso in einer Fantasywelt mit Wölfen, Ungeheuern und Zauberwesen wie so viele andere MMOs auch. Trotzdem wirkt die Welt von Uld atmosphärisch dichter und weder so comichaft bunt wie die vielen Asia-Importe noch so gezwungen erwachsen und düster wie die ernsteren Vertreter. Leider krankt die Stimmung auch in Frogsters Game an den vielen NPCs und dem typischen Gewusel der Mitspieler, so dass die eigentlich so schöne Welt stets etwas hibbelig wirkt. Grafik / Sound Für ein kostenloses MMO sieht MYTHOS erstaunlich gut aus und muss sich kaum vor anderen Genregrößen verstecken. Die Umgebungen sind abwechslungsreich und detailliert, die Figuren besitzen stets einen hohen Wiedererkennungswert und die Dungeons zeichnen sich durch einen stimmungsvollen Wechsel von Dunkelheit und Lichtwürfen aus. Die Musik wird nicht so schnell nervig und auch die Sounds sind okay. Einzig die Sprachausgabe wirkt manchmal unfreiwillig komisch, etwa wenn mein riesiger Zyklop mir piepsig mitteilt, dass sein Inventar voll ist. Gameplay Das Rad haben die Entwickler von MYTHOS nun nicht neu erfunden, doch das war ja auch gar nicht intendiert. Vielmehr hatte Frogster im Vorfeld nichts dagegen, ihr Spiel als „Diablo“-Clone zu bezeichnen. Das ist auch absolut als Kompliment gemeint. MYTHOS schafft es wie das große Blizzard-Game, die typischen und unverzichtbaren Features eines Hack and Slays zu vereinen, was schließlich zu großer Motivation und dem typischen MMO-Suchtverhalten führt. Man beginnt in einem Dörfchen mit einigen Tutorial-Quests, an die sich gleich weitere Aufgaben in der eigentlichen Spielewelt anschließen. Die Quests sind dabei nicht ganz so einfallslos wie bei einigen anderen RPGs, aber auch hier wiederholen sich zwangsläufig die Prinzipien von Monster-Killen, NPCs finden und Dinge einsammeln. Das Entscheidende ist aber das Skillen des Charakters und die Itemjagd. Mein Testzyklop bekam mit der Zeit immer mächtigere Angriffe, da ich ihn auf den Pfad des Kriegers führte, doch auch ein Zauberer oder Heiler wäre möglich gewesen, da man sich nicht schon bei der Charaktererstellung festlegen muss. Außerdem fand ich in den zahlreichen Dungeons die allerschönsten Gegenstände, die ich anlegen, verkaufen oder modifizieren konnte. Dazu kommt noch die Möglichkeit, als Handwerkskünstler selber Einiges herzustellen. Was das Gameplay betrifft, so läßt Frogsters Werk hier keine Wünsche offen. Einzelspieler / Mehrspieler MYTHOS verfügt über alle notwendigen Mechanismen und Features für ein tolles Multiplayer-Erlebnis. Man kann mit jedem beliebigen Mitspieler handeln, sich duellieren, sich verbünden oder einfach nur Smalltalk halten. Nach sehr kurzer Zeit schon hat man die Möglichkeit, einer Gilde beizutreten und erhöht damit den Spielspass erneut Fazit Sicher ist MYTHOS in vielen Punkten vergleichbar mit vielen anderen MMOs, doch das actionreiche Hack and Slay Prinzip, die stimmungsvollen Dungeons und die vielen gestreuten Items vereinen das Spiel zu einem Gesamtpaket, mit dem sich die Wartezeit auf „Diablo 3“ wunderbar vertreiben läßt. Mit MYTHOS kann der geneigte Rollenspielfan derzeit absolut nix falsch machen. Weiterlesen

Mythos – Trailer

am 03.05.2011
Das ist der offizielle Launch-Trailer zu Frogsters Hack and Slay MYTHOS. Das kostenlose Online-Rollenspiel begeistert durch effektvolle Action und die typischen süchtigmachenden Features, die auch das große Vorbild „Diablo“ auszeichneten: Charakter-Leveln, Items sammeln und Dungeons erforschen. Das Ganze präsentiert MYTHOS mit einem gekonnten Augenzwinkern. Weiterlesen

Godswar – Trailer

am 21.04.2011
Der Trailer zum kostenlosen Online-Rollenspiel GODSWAR zeigt auf der einen Seite ein nett gemachtes und sehr effektvolles Comic-RPG. Andererseits will aber auch genau diese Machart nicht so recht zum mythologischen Setting aus der Antike passen. Weiterlesen

Godswar

am 21.04.2011
GodsWar_Kampf (quelle: mail.ru games)Der ursprünglich russische MMO-Anbieter mail.ru Games, der aus der Firma Astrum Online hervorging, bringt uns die europäische Version des chinesischen Online-Rollenspiels GODSWAR ONLINE. Wie so häufig springen uns hier niedliche Comicfigürchen entgegen, die unsinnigerweise für die europäische Version ins antike Griechenland verfrachtet wurden. Abgesehen davon ist das Game aber ein durch und durch solides MMORPG. Jetzt kostenlos spielen Atmosphäre Eigentlich ist die Atmosphäre in GODSWAR ONLINE sehr hell, fröhlich und mit einem hohen Niedlichkeitsfaktor. Trotzdem will uns die Story einreden, dass wir uns im mythologischen und gar nicht so harmlosen antiken Griechenland befinden, in dem Athen und Sparta um die Vorherrschaft streiten. Das ist allerdings so unglaublich unpassend, als würde König Leonidas im Film „300“ lange blaue Haare und einen Schild aus rosa Kristallen tragen. Grafik / Sound Die Grafik des Spiels ist technisch sicher nicht mehr ganz aktuell, aber durchaus ansehnlich, wenn man auf den bunten und fantasievollen asiatischen Stil steht. Die Figuren sind liebevoll gestaltet und auch die Umgebungsgrafiken sehen hübsch aus, allerdings nicht im Geringsten so mystisch oder gar bedrohlich, wie es uns das aufgesetzte europäische Setting suggerieren will. Sounds und Musiken fallen absolut durchschnittlich aus. Gameplay GODSWAR ONLINE folgt den üblichen Regeln eines herkömmlichen Rollenspiels. Je nach gewählter Fraktion startet man in einer sicheren Ausgangsstadt und beginnt mit dem Sammeln von Erfahrungspunkten, Geld und Ausrüstung, um für immer neue und schwierigere Aufgaben gewappnet zu sein. Es gilt, den eigenen Charakter in einer von vier Klassen so hochzuleveln, dass man auch auf die ganz dicken Endgegner vorbereitet ist. Dazu absolviert man eine Reihe von Quests, die man von den NPCs der Stadt erhält. Allerdings erhält man durch das normale Leveln lediglich mehr HP. Seine Statuswerte hingegen verbessert man durch Talentpunkte, die es zum Beispiel für das Erlegen etwa gleichstarker Monster gibt. Eine weitere Möglichkeit, stärker zu werden, ist das Upgraden von Ausrüstungsgegenständen mit Hilfe von Kristallen, die es in verschiedenen Stärken gibt. Weitere Features sind ein Pet- und ein Reittiersystem. Ein dickes Lob gibt es für das AFK-System. Ist man gerade nicht aktiv am Spielen, so kann man seiner Figur den Auftrag geben, automatisch auf die Jagd nach Mobs zu gehen. Dazu stellt man ein, was die Figur für Fähigkeiten und Angriffe einsetzen soll und startet die Routine. So kann man leveln, ohne sich den Mausfinger blutig klicken zu müssen. Einzelspieler / Mehrspieler Wie in den meisten anderen RPGs bleibt man auch bei GODSWAR ONLINE zunächst sich selbst überlassen, das heißt, man levelt und questet ohne die Notwendigkeit von Mitspieler-Interaktionen. Mit steigender Spieldauer aber kommt es zwangsläufig auch zu PvP-Kämpfen und dem obligatorischen Gildenbeitritt. Fazit GODSWAR ONLINE ist an sich ein gutes und brauchbares Online-Rollenspiel, ohne allerdings viel Neues oder gar Revolutionäres zu bieten. Das einzig Störende ist die völlig unverständliche Wahl des Settings. Bunte zaubernde Manga-Mädchen gehören nach Asien oder in eine Fantasywelt und nicht ins antike Griechenland. Von diesem Stimmungsmakel abgesehen ist GODSWAR ONLINE ein gelungenes Spiel für MMO-Fans. Weiterlesen

Runes of Magic feiert zweiten Geburtstag

am 15.03.2011
Das wunderbare Online-Rollenspiel RUNES OF MAGIC des Berliner Publishers Frogster feiert dieser Tage seinen zweiten Geburtstag und spendiert aus diesem Anlass reichlich Goodies in spielinternen Events und Gewinnspielen. Wenn ihr dabei mit abstauben wollt, solltet ihr euch gleich für das Spiel anmelden: Jetzt kostenlos spielen Als erstes wird der Event „Treffen mit dem CM & ihrer helfenden Hand“ stattfinden. Zwischen dem 14. und 18. März 2011 werden die Community Manager auf den Servern vorbeischauen, um den zweiten Geburtstag mit den Spielern zu feiern! Hierbei wird jeder der 19 Server von den Community Managern täglich nach dem Zufallsprinzip zwischen 14 und 19 Uhr besucht. Ihre virtuellen Avatare werden sich über das Ingame-Chatsystem ankündigen und mitteilen, wo sie zu finden sind. Dann gilt es einen Screenshot zu erstellen und im Wettbewerbs-Thread im Forum der offiziellen Seite  zu posten. Die Gewinner werden anschließend ausgelost und dürfen sich über ein Kostümpaket, ein Pet-Paket oder ein Fashion-Bundle freuen. Eine weitere Möglichkeit zu den glücklichen Gewinnern zu zählen bietet sich auf der offiziellen Facebook-Fanseite. Hier werden die Community Manager täglich ein Bild auf der Pinnwand veröffentlichen. Um mitzufeiern muss man sich nur selbst auf einem der Bilder markieren. Zwischen allen Fans, die sich verewigt haben, wird ein Gewinner pro Tag ausgelost. Als Preise winken hier unter anderem eine Logitech Gaming Mouse und zahlreiche Ingame-Items. Doch damit nicht genug: Außerdem findet in der Woche wieder die „Große Froschjagd“ und die „Kostenlose Geburtstags-Gasha“ statt. Hier können ebenfalls wertvolle Items und Mounts abgestaubt werden. Weiterlesen
ältere Artikel »»