online Rollenspiele

Allods

System(e): PC
Erscheinungstermin: Oktober 2009
Genre(s): Online-Rollenspiel
Publisher(s): gPotato Europe
Entwickler: Astrum Nival
Altersfreigabe: k.A.
Computerspiele.com Wertung
9.4
VN:F [1.9.3_1094]
Eure Wertung:
7 votes
7.9

Allods

Klotzen und nicht Kleckern! Das ist das Motto bei der russischen Softwareschmiede Astrum Nival, die uns schon mit den Titeln “Blitzkrieg” und “Heroes of Might and Magic V” beglückte. Für satte 12 Millionen US-Dollar Budget erschufen die RPG-Experten mit ALLODS eine Perle des kostenfreien Online-Rollenspiels.

Betretet die Welt von ALLODS hier

Atmosphäre

Die älteren Zocker können sich vielleicht noch an die Rage of Mages-Reihe aus den 90ern erinnern. Diese Spiele wurden damals von Astrum Nival produziert und in Russland unter dem Titel Allods vertrieben. Das neue ALLODS setzt die Reihe nun fort und offenbart etliche Vernetzungen mit den Klassikern von einst. Im Prinzip geht es um einen großen Krieg zwischen dem tyrannischen Imperium und der eher freiheitlichen Liga der Magier. Vor langer Zeit explodierte der vormals friedliche Planet Sarnaut unter mysteriösen Umständen und ließ die Allods zurück, kleine Planetensplitter, die durch den astralen Raum schweben. Um diese Splitter bzw. deren Kontrolle geht es im Krieg. Abgesehen von der sehr durchdachten Story, die man sich vorher ruhig mal auf der Website durchlesen sollte, entfaltet dieses Setting eine höchst fesselnde Atmosphäre. Da sich das Spiel entweder auf den Allods oder fliegend im Äther abspielt, entsteht eine traumhafte und geheimnisvolle Grundstimmung, die man bei der Konkurrenz bislang vergeblich sucht. Humoristische Elemente sind auch vorhanden, z.B. haben unsere russischen Entwickler sich für die Imperiums-Fraktion offenbar die ehemalige Sowjetunion zum Vorbild genommen – oder warum sehen die Büsten in deren Hauptstadt aus wie Lenin?

Grafik / Sound

Passend zur Story ist die Grafik sehr mystisch und fantasiereich, jedoch ohne kitschig oder gar kindlich zu wirken. Trotzdem ist das Spiel nicht düster, sondern sehr flexibel in der transportierten Stimmung. Jede Figur ist mit aufwändigen Texturen versehen und die Landschaften sind sehr abwechslungsreich. Die Musik paßt eigentlich immer zur Spielsituation und wird nie nervig. Die Soundeffekte schließlich fügen sich ins rundum gelungene Gesamtbild ein.

Gameplay

Im Grunde ist ALLODS ein typisches MMORPG, das heißt es darf gelevelt, gequestet, gehandelt und geskillt werden. Trotzdem fallen sofort einige grundlegende Änderungen auf, die insgesamt positiv anzusehen sind. Effektives Aufleveln der Spielfigur gelingt bei ALLODS nicht mehr durch stumpfes Monstermetzeln, sondern durch die teilweise recht ideenreichen Quests. Damit entfällt ein ganz entscheidener Nervtöter von Online-Rollenspielen. Des Weiteren ist die maximale Erfahrung, die man pro Tag sammeln kann, begrenzt. Das kommt den “Normalos” gegenüber den Hardcore-Daddlern entgegen und sorgt für ein ausgewogeneres Balancing in der Spielgemeinde. Außerdem sollte jeder ja auch noch ein reales Leben führen. Bei den Kämpfen fällt auf, daß es keine Auto-Angriffsfunktion gibt. Das macht die Kämpfe aktiver und durch viele tolle Combos auch spaßiger. Das wohl überragendste Feature ist der Schiffsbau, der ab Level 40 losgeht. Jeder Spieler darf sich ein eigenes Luftschiff kreieren, damit durch den Äther zu den einzelnen Allods fliegen oder packende Luftkämpfe ausfechten. Das Schiff ist durch Items individualisierbar und ersetzt das mittlerweile standartgemäße Housing. Witziges Gimmick: Spielt man als Gibberling für die Liga, so steuert man gleich drei kleine Kampfgnome. Übrigens läßt sich ALLODS bis in die höchsten Level hinein ganz bequem auch ohne kostenpflichtige Items spielen, Abzocke ist das Spiel nicht.

Einzelspieler / Mehrspieler

ALLODS ist ein klassisches MMO mit viel Bezug zum Multiplaying. Neben den obligatorischen PvP-Funktionen kommt hierbei den Luftschiffen besondere Bedeutung zu. Die sind nämlich nur von einer eingestimmten Mannschaft zu steuern. Fühlt sich eure Gruppe stark genug, dann könnt ihr andere Schiffe entern und ein Mini-Krieg bricht aus. Auch auf dem Boden solltet ihr die Gilden oder wenigstens Gruppen nicht scheuen, da viele Quests nur zusammen zu meistern sind. Ab Level 40 existieren PvP-Quests, die nochmal zusätzliche Spannung bringen.

Fazit

Im Moment hat ALLODS von den hier getesteten free-to-play-Rollenspielen die Nase vorn. Es sieht wunderschön aus, ist stimmungsvoll, hat tolle Features und eine hohe Langzeitmotivation. Da es absolut nix kostet, sich das mal anzusehen, sei genau dies hier dringend empfohlen.

Allods, 7.9 out of 10 based on 7 ratings
Kommentarfunktion geschlossen.

Bilder

Video

allodsTeaser
Allods – Trailer
Dieser Trailer vermittelt euch einen guten Eindruck in die Welt von ALLODS. Trotz der bisweilen putzigen Optik geht es in den Kämpfen gegen fiese Monster gnadenlos zur Sache.
Artikel vom 09 Sep 2010 | Ganzer Beitrag »

Systemanforderungen

Die minimalen Systemanforderungen:

- Pentium 3 Prozessor mit 1.5 Ghz
- 512 MB RAM
- GeForce FX 5200 oder vergleichbar

Die empfohlenen Systemanforderungen:

- Pentium 4 Prozessor mit 3.0 Ghz
- 1 Gigabyte RAM
- GeForce 7600 GS oder vergleichbar

Allods, 7.9 out of 10 based on 7 ratings