Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

XCOM Enemy Within Tipps – Über MELD, MECs und Genmanipulationen (Teil II)

am 24.01.2014

Vor ein paar Tagen hatte ich euch ja schon einige kleine Tipps zum Add-In XCOM: Enemy Within gegeben. Das möchte ich heute fortsetzen und wende mich dem MELD zu, der neuen Alien-Substanz, die ihr zum Erschaffen der mächtigen XCOM MECs und für Genimplantationen in eure Soldaten braucht.
XCOM Enemy Within Mimetische Haut Labor (Quelle: Firaxis)

MELD ist nicht alles – aber viel

MELD ist eine geheimnisvolle Substanz, die in Kanistern auf den Schlachtfeldern bei UFO-Abstürzen, Landungen oder bei Alien-Terrorangriffen ohne Zivilistenbeteiligung zu finden ist. Jeder Kanister beinhaltet 10 Einheiten MELD und muss entweder von einem Soldaten eingesammelt werden (auf gleiche Höhenebene achten!) oder wird bei Abschluss einer Mission automatisch gutgeschrieben, solange der Selbstzerstörungsmechanismus nicht ausgelöst wurde. Jeder MELD-Kanister hat nämlich einen aktiven Rundentimer. Läuft der ab, ist das MELD verloren – ähnlich wie bei den Bomben in den bekannten Entschärfungsmissionen. 5 MELD können übrigens auch durch das Töten von Mechtoiden und Schweren Schwebern gewonnen werden, solange ihr die Viecher nicht in die Luft sprengt. MELD sendet auf dem Schlachtfeld eine gelbe Wahrnehmungslinie aus, so dass ihr die Kanister meist schnell orten könnt. Manchmal sieht man die Kanister auch durch den Fog of War hindurch. Wurde MELD gesammelt, werden in der Forschungsabteilung neue Technologien erforschbar, die zu den MEC- und Gen-Verbesserungen führen.

Von Menschen und MECs

Eine der Einsatzmöglichkeiten für MELD ist die Umwandlung von Soldaten in MEC-Kämpfer. Die Umwandlung selbst kostet 10$ (das Geld lass ich im Folgenden mal weg) und 10 MELD und führt den Soldaten in eine neue Klasse ein, weswegen er seine alte aufgeben muss. Lediglich eine Basis-Spezialität nimmt er mit – abhängig von seiner alten Klasse vor der Umwandlung. Ich empfehle die Umwandlung von Sturm- oder Schweren Soldaten, denn dann erhält der MEC weniger Schaden aus kurzer Distanz, was im Nahkampf gegen dicke Gegner wichtig wird. Da ein MEC keine Deckung nutzen kann, sollte man ihn dann gefälligst auch an die vorderste Front schicken. In der Folge leveln die MEC-Soldaten nach einem eigenen Fähigkeiten-Baum. Diese lassen sich grob in eher offensive und eher defensive Skills einteilen. Ich mag die Schadenskontrolle und die Reparaturservos, denn damit hält der MEC als Tank ordentlich was aus. Übrigens: Wandelt man zum Beispiel einen Colonel zum MEC um, bekommt der gleich alle Skills des MEC-Baums, verliert aber natürlich seine alten Skills. Ich wandle meist erfahrene Soldaten um, damit ich gleich schlagkräftige MECs habe. Manch einer levelt lieber einen Rookie und behält die Veteranen ohne Umwandlungen, also mit den alten Fähigkeiten. Da kann man sich streiten.

XCOM Enemy Within Kinetischer Schlag (Quelle: Firaxis)

Jeder MEC-Soldat braucht natürlich ein Chassis, um kämpfen zu können. Jeder Basis-MEC kostet Geld und 40 MELD, die weiteren Stufen insgesamt 160 MELD, also sammelt das Zeug fleißig, sonst schafft ihr das Spielende nicht. Auf jeder Ausbaustufe könnt ihr ein Gadget wählen. Das Modul Kinetischer Schlag ermöglicht einen Nahkampfangriff, der immer trifft und massiv Schaden verursacht. Mindestens ein MEC sollte dieses Modul haben. Die Alternative ist ein Flammenwerfer, der sich vor allem gegen Trupps von Chryssaliden und Zombies bewährt. Der Granatwerfer der Stufe zwei eignet sich hervorragend, um Gruppen unaufmerksamer Gegner zu treffen, die von einem getarnten Aufklärer entdeckt worden sind. Das EMP der Stufe 3 hingegen ist im späten Spiel gegen Sektopoden sehr hilfreich. Angesichts der Knappheit an MELD empfehle ich, lieber nur zwei MECs zu bauen und dafür maximal auszuskillen, anstatt am Ende fünf Basis-MECs rumlaufen zu haben.

Genmais, Genfleisch, Genmensch

Genimplantate sind der zweite Weg, MELD zu nutzen. Sie werden in der Regel durch Autopsien an Aliens erforscht. Jeder Soldat kann mit maximal fünf von zehn Implantaten aufgerüstet werden, wobei sich die Klasse und die Fähigkeiten nicht verändern. Die meisten Implantate bieten sich für bestimmte Klassen oder Rollen an. Die Kosten variieren dabei erheblich. Die Gehirn-Implantate sind relativ günstig, eignen sich aber eigentlich nur für PSI-Soldaten, um sie auf diesem Gebiet noch stärker zu machen. Zwar nützt auch allen anderen ein Schutz gegen PSI-Angriffe, doch weiß man vorher nie, welcher der sechs Soldaten manipuliert werden wird, weswegen ich von diesen Investitionen eher abrate. Ebenso vermeide ich die Augen-Implantate. Die sind zwar günstig, bringen aber nur kleine Vorteile. Das Zweite Herz hingegen ist ein Muss für Frontschweine, die oft getroffen werden und so dem Tod ein ums andere Mal von der Schippe springen können. Eignet sich auch wunderbar im Verbund mit dem adaptiven Knochenmark, das einen Selbstheilungsprozess einleitet. Die Muskelfaserdichte ist übrigens für Sniper mit den Skills Doppelte Portion und Truppsicht eine Überlegung wert. Einfach am Anfang auf ein hohes Gebäude hopsen und dann jede Runde zweimal snipern ohne selbst in Gefahr zu geraten. Das Implantat ist mit 25 MELD Kosten auch durchaus vertretbar.

XCOM Enemy Within Mimetische Haut (Quelle: Firaxis)

Mein absolutes Lieblingsimplantat ist aber die Mimetische Haut. Damit wird der Soldat getarnt, solange er nicht schießt und aus einer unbeobachteten Position in eine volle Deckung läuft. Lasst ihr den so getarnten Soldaten gleich am Anfang mit maximaler Sprintweite an die letztmögliche volle Deckung laufen, habt ihr einen unsichtbaren Späher für Sniper, Granatwerfer und Raketen. Die 35 MELD sind allemal bestens angelegt. Wählt für die Mimetische Haut am besten einen Sturmsoldaten mit den Fähigkeiten Nah und Persönlich, Schnellschuss und Nahkampfspezialist, denn für diese Skills muss man nah ran und bleibt dabei besser unentdeckt.

So, ich hoffe, dass ich euch wieder ein kleines bisschen helfen konnte. XCOM Enemy Within ist und bleibt ein genialer Taktikshooter, der selbst beim fünften Durchspielen noch fordert und Abwechslung bietet. Probiert unbedingt alles mit dem neuen MELD aus und schlagt die Aliens zurück. Wohooo!

Mehr zum Thema


Über den Author: Cage
Cage ist der Strategie-Experte bei Computerspiele.com und außerdem bekennender FIFA-Fanboy.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>