Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Wasteland 2 und Fallout 4 – Neues aus dem Ödland

am 14.02.2013

Die Apokalypse ist ein Thema, das uns nach wie vor sehr umtreibt. Nicht nur uns, sondern auch viele fleißige Entwickler bei Obsidian Entertainment und dem gekickstarterten InXile. Während das Team von Gamingpionier Brian Fargo fleißig an Wasteland 2 schraubt, träumt man bei Obsidian von Fallout Los Angeles.
Fallout MMO (quelle: bethesda)

Eine kleine Rückschau

1987 entwickelte die Firma Interplay das Spiel Wasteland. Es galt als erstes Spiel mit postapokalyptischem Szenario und gemeinhin als eines der besten und bahnbrechendsten PC-Spiele aller Zeiten. Das lag nicht zuletzt an Chefentwickler und Interplay-Mitbegründer Brian Fargo, der gerne einen zweiten Teil nachgelegt hatte. Die Rechte an der Marke Wasteland hatte jedoch der damalige Publisher Electronic Arts und gab sie auch nicht heraus, da Interplay zu einem Publisher-Konkurrenten heranwuchs. Fargo entwarf einige Jahre später Fallout und war auch an Fallout 2 beteiligt, wobei jedoch erstmals Feargus Urquhart von Black Isle die Regie übernahm. Black Isle war zwar ein Spin-Off von Interplay, agierte aber größtenteils selbständig. Fargo hingegen verließ Interplay und die Bedeutung der Fallout-Serie nahm nach den recht erfolgsarmen Auskoppelungen Fallout Tactics und Brotherhood of Steel rapide ab. Das letztlich großartige Fallout 3 wurde 2008 dann in Lizenz von Bethesda Softworks entwickelt, das von Interplay die Lizenz erwarb. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten erwarb Bethesda kurz darauf die kompletten Rechte an der Marke Fallout und später auch an einem Fallout-MMO. 2010 wurde unter Bethesdas Ägide Fallout New Vegas umgesetzt, entwickelt von Obsidian Entertainment, dem neuen Studio von… jetzt kommt’s… Feargus Urquhart, dem Director von Fallout 2. Brian Fargo indes gründete mit InXile selbst ein Entwicklerstudio und sammelte kürzlich mehr als drei Millionen Dollar Kickstarter-Geld für die Entwicklung von Wasteland 2. Soap Opera wird fortgesetzt…

Fallout_1 (quelle: interplay)

Was wird denn nun Wasteland 2?

Mit seinem Founding-Ertrag von mehr als drei Millionen Dollar schaffte es das Projekt Wasteland 2 nicht nur in die Fach- sondern auch die allgemeine Presse, die seitdem versucht, das Prinzip Crowdfunding zu erklären. Doch was macht das Spiel eigentlich aus? Wasteland und Fallout haben sehr verwandte Universen und gelten vielen als die zwei Seiten derselben Medaille. Während sich Fallout jedoch zum First-Person-Shooter mit Rollenspielelementen entwickelt hat, wird Wasteland 2 zu seinen Wurzeln zurückkehren und wieder ein isometrisches Taktik-Abenteuer mit rundenbasierten Kämpfen werden. Es ist also am ehesten mit Jagged Alliance oder dem letztes Jahr so erfolgreichen XCOM Enemy Unknown zu vergleichen. Manche sehen in Wasteland 2 aber auch den Nachfolger zu Fallout und Fallout 2, also das eigentliche Fallout 3, wohingegen Fallout 3 von Bethesda dann ja plötzlich Fallout 4 wäre. Oder wie? Ich bin verwirrt. Jedenfalls ist Wasteland 2 ein echter Nachfolger eines der besten Taktikspiele der Gaming-Geschichte und stammt ja sogar aus dem Kopf des damaligen Produzenten, nämlich Brian Fargo. Wie das Spiel in etwa aussehen wird und was man so alles machen kann, das zeigt uns dieses kürzlich veröffentlichte Video:

Und was macht Bethesda?

Fallout 3 spielte in Washington, also der Ostküste, der Heimat von Bethesda und dem hauseigenen Entwicklerstudio. Fallout New Vegas hingegen spielt in Nevada, an der Westküste, der Heimat des externen Entwicklers Obsidian – genau, das Studio von Feargus Urquhart (ein Name wie ein echter Supermutant!). Nun begann das Rätselraten, was für ein Spiel das nächste Fallout werden wird und vor allem: wo es spielt. Entwickelt Bethesda wieder selbst und lässt Fallout 4 in Boston spielen, wie es vor einiger Zeit gemunkelt wurde? Oder darf Obsidian wieder ran und entwickelt Fallout New Vegas 2 oder gar ein Fallout Los Angeles, wie Urquhart es kürzlich in einem Interview andeutete? In jedem Fall wird das Universum von Wasteland/Fallout immer komplexer. Gut für uns! Denn nichts fällt uns leichter, als gleichzeitig an Ost- und Westküste in Ego- und Iso-Perspektive auf RAD-Skorpion-Jagd zu gehen. Die nächsten Rollenspieljahre scheinen für Apokalypse-Fans in jedem Fall gesichert.

Mehr zum Thema

  • Wasteland 2 Demo TrailerWasteland 2 Demo Trailer Mit Kickstarter-Millionen gestärkt und mit der Aura des legendären Vorgängers umgeben, werkelt inXile weiter fleißig an Wasteland 2. Wo das Game st…
  • Über die Lust an der nuklearen ApokalypseÜber die Lust an der nuklearen Apokalypse Endzeitliche Visionen haben die Menschheit schon immer heimgesucht. Die Sintflut, das Fegefeuer, die apokalyptischen Reiter oder die Rückkehr von…
  • Fundstück der Woche: Fallout live auf den StraßenFundstück der Woche: Fallout live auf den Straßen Echt witzig, was sich die Jungs von MEGA64 so trauen. Mehr Videos gibt es auf ihrem Youtube-Channel oder auf ihrer Website.
  • Fallout – New VegasFallout – New Vegas Im 4. Quartal 2010 geht mal wieder die Atombombe hoch. Obsidian Entertainment plant die Veröffentlichung von Fallout – New Vegas. Es wird schon lau…
  • New Vegas: postapokalyptische CashcowNew Vegas: postapokalyptische Cashcow Bethesda gab jüngst bekannt, dass Fallout: New Vegas sich verkauft wie warme Semmeln. Genaue Zahlen nannte der Publisher zwar nicht, gab aber an, s…

Über den Author: Cage
Cage ist der Strategie-Experte bei Computerspiele.com und außerdem bekennender FIFA-Fanboy.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>