Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Urteil: Pro Evolution Soccer 2014

am 04.10.2013

Ich geb es ja zu, ich bin ein Fan von EAs FIFA-Reihe und halte auch dieses Jahr den neuesten Ableger der Serie für einen Tick besser als Konamis Konkurrenz. Doch Pro Evolution Soccer 2014 ist dennoch ein gelungenes Fußballspiel, das sich vor allem bezüglich Steuerung und Gameplay nicht verstecken muss.
Pro Evolution Soccer Inszenierung (quelle: konami)


Wir kürzen an dieser Stelle mal die altbekannten Kritikpunkte an PES ab. Ja, auch PES 2014 hat viel weniger Lizenzen, namensverschandelte Spieler und Vereine (Yeah, North London!) und eine Menüführung wie auf dem Nintendo 64. Auch die an sich schön präsentierten Champions und Europa League verlieren aufgrund der vielen fehlenden Teams an Atmosphäre. Doch bevor jetzt jemand Community Patch sagt, stelle ich fest: Auf mein Testurteil hat das nur marginale Auswirkungen, denn wichtig is aufm Platz.

Pro Evolution Soccer Spielszene (quelle: konami)

Pro Evolution Soccer 2014: Auf dem Feld der Ehre

Die neue Fox-Engine und die damit verbundenen Neuerungen stellen Pro Evolution Soccer 2014 gameplaytechnisch auf eine Stufe mit der PC-Version von FIFA 14. Konami konzentrierte sich nämlich nicht wie EA auf die neue Konsolengeneration, sondern spendierte der PC-Fassung eine Generalüberholung. In PES 2014 wurde das Spieltempo etwas gedrosselt, um Zweikämpfe noch intensiver und Passentscheidungen noch präziser zu gestalten. Tatsächlich kämpfen die Spieler nun sogar ohne großes Zutun um den Ball, bedrängen sich, schirmen ab. Hat man dann noch das Fingerspitzengefühl für Finten und Schubser, kommt dieser Part des Spiels dem realen Leben erfreulich nahe. Auch Laufwege der KI-Mitspieler, Abwehrpositionierungen der Verteidiger und endlich auch die Torwart-KI sind nochmals merklich verbessert worden. Wer mag, darf sich mit der Off-the-Ball-Steuerung und den zahlreichen taktischen Einstellungen austoben. Doch auch „Arcade“-Spieler kommen ohne große Vorbereitung auf ihre Kosten, denn wer in etwa weiß, was die individuellen Fähigkeiten der Spieler sind, der kommt auch mit den drei Knöpfen Rennen, Passen und Schießen zum Erfolg. Wer allerdings versucht, mit Daniel van Buyten einen Solosprint zu machen oder mit Philipp Lahm ein Kopfballtor zu machen, der sollte sich vielleicht doch nochmal mit diesem Sport an sich beschäftigen.

Pro Evolution Soccer Taktik (quelle: konami)

Pro Evolution Soccer 2014: Im Wachsfigurenkabinett

Wie schon erwähnt, finde ich die Gesamtpräsentation des Spiels etwas zu altbacken, manchmal langweilig, manchmal typisch japanisch bunt. Und warum zur Hölle schallt mir Nessun Dorma im Hauptmenü entgegen? Passt ja nun überhaupt nicht. Entgegen der landläufigen Meinung gefallen mir hingegen die Kommentatoren ganz gut. Vor allem Wolf Fuss ist mir auch bei normalen Übertragungen sehr lieb. Okay, letztlich wiederholt sich alles, aber man kann die Kommentatoren ja nun auch nicht ein halbes Jahr ins Tonstudio sperren. Nun gut, über derlei könnte ich ja noch hinwegsehen, doch die Spieleranimationen und vor allem die Gesichter in der Nahaufnahme sind meiner Meinung nach deutlich schlechter gelungen als beim Mitbewerber. Auf dem Feld wirken so manche Aktionen arg hakelig und oft bleiben die Spieler abrupt stehen, wenn der Ball ins Aus geht oder vorm Torwart gefangen wird, anstatt – wie es die Physik fordern würde – erst auszulaufen oder zumindest abzudrehen. In der Nahansicht wirken die Spieler hingegen wie Wachsfiguren. Sie glänzen zwar nicht mehr so wie noch in den Vorjahren, doch irgendwie erscheinen sie mir zu blass und leblos.

Pro Evolution Soccer 2014: Mein Fazit

Ich sehe dieses Jahr kaum einen Grund, warum eingefleischte Fans von Pro Evolution Soccer zum Feind überlaufen sollten. PES 2014 ist eine sehr gute Fußballsimulation mit den bekannten und beliebten Online- und Offline-Modi, immerhin einigen Lizenzen und einem äußerst realistischen Gameplay. Allerdings gibt es auch für FIFA-Fans keinen Grund, das Lager zu wechseln. Beide Spiele stehen dieses Jahr bei mir auf Augenhöhe und nur die Gewohnheit und das Ultimate Team geben bei mir den Ausschlag, mehr FIFA als Pro Evolution Soccer 2014 zu zocken.

Mehr zum Thema

  • Pro Evolution Soccer 2011Pro Evolution Soccer 2011 Endlich ist es wieder soweit! Der neue Teil von Konamis Pro Evolution Soccer steht in den Läden bereit. Und einmal mehr wird sich die fußballbegeis…
  • Fussballmanager 11Fussballmanager 11 Alle Jahre wieder beglückt uns EA Sports mit dem neuen Fussballmanager. Der hat dieses Jahr sogar runden Geburtstag und angemessenerweise beschert …
  • Pro Evolution Soccer 2011Pro Evolution Soccer 2011 Erneut schickt Konami einen Konkurrenten zu FIFA 2011 ins Rennen – allzuviel an der Situation auf dem Fußball-Simulationsmarkt wird sich aber auch …
  • Konterangriff: Die zweite PES 2012 Demo ist daKonterangriff: Die zweite PES 2012 Demo ist da Nur wenige Spielminuten nachdem EA sich mit der überzeugenden Demo für „FIFA 12“ in Führung geschossen hat, setzt Konami zum Konter an. Der Gegen…
  • FIFA 11FIFA 11 Nein, dieser Test wird nicht zum direkten Vergleich mit PES. Nein, nichts wird in Relation zum ewigen Konkurrenten betrachtet, es wird keine Glaube…

Über den Author: Cage
Cage ist der Strategie-Experte bei Computerspiele.com und außerdem bekennender FIFA-Fanboy.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>