Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Thema: Sammelwut in Computerspielen

am 24.02.2012


Es gibt Menschen, die sammeln Briefmarken (üblicherweise langweilige Menschen). Es gibt Menschen, die sammeln Rennpferde oder Luxusautos (üblicherweise gelangweilte Menschen). Und dann gibt es Gamer. Die sammeln vorzugsweise in epischen Rollenspielen allerhand eigentlich völlig unwesentlichen Kram. Was bringt uns dazu, Ohren zu sammeln oder uns einen Raum mit Käse vollzustopfen?

Ich persönlich nehme mich von dieser Sammelwut nicht aus, wenn auch in recht moderater Form. Bei Fallout 3 beispielsweise habe ich jede Art von halbwegs wertvoller Waffe gesammelt, auch wenn ich sie letztlich nie benutzt habe, weil mir die entsprechenden Fähigkeiten gefehlt haben. Mein Charakter war viel zu schmächtig für den Supermutanten-Superhammer, aber hey, es war ein Superhammer! So etwas verkauft man doch nicht. Beim Nachfolger Fallout: New Vegas war meine Waffenvernarrtheit nicht mehr ganz so ausgeprägt. Dafür gab es aber vor allem dank des Hardcore-Modus (wo man essen und schlafen muss) eine Rechtfertigung für meinen epischen Kühlschrank. Ich hatte in meiner Küche in der Suite im Lucky 36 so ziemlich alles zusammengetragen, was essbar war. Bezogen auf das Setting einer fast menschenleeren postnuklearen Welt hätte ich wohl ganz Neukalifornien mehrere Monate versorgen können. Mein wunderbarer und vor allem nie endgültig voller Kühlschrank nahm zusätzlich auch mehrere Hektoliter sauberes Wasser auf.

Trotz meiner tausendfachen Items blieb ich in den Fallout-Spielen aber ein ordentlicher Mensch. Ich verwahrte alles immer in Kisten und Schränken auf. Der Raum selbst blieb aufgeräumt. Das änderte sich mit Skyrim. In Bethesdas neuestem Epos gibt es nicht nur relativ nutzarmes Essen in rauen Mengen, dafür keinen Kühlschrank (wäre auch blöd im eisigen Himmelsrand). Aber eine neue Kategorie der sammelbaren Kleinteile trat in mein Leben: Alchemie-Zutaten. Würde man all meine Zutaten zusammenrühren, könnte man wahrscheinlich einen Drachen modellieren, zum Leben erwecken und gleichzeitig mit Gift, Eis, Feuer, Blitz und der Mara-Heiratsfunktion verzaubern. Erschwerend hinzu kommt meine Unfähigkeit, mich von Rüstungen und Waffen zu verabschieden, die mir einst treu dienten, dann aber zu schwach wurden. Sie liegen nun in meiner unendlich großen Kommode und werden dort wohl auch bis Spielende liegen bleiben. Zu allem Überfluss kann man seine Ausrüstung nun auch noch im Zimmer aufhängen. Das führte bei mir dazu, dass ich eher ein neues Haus kaufte als Sachen zu verkaufen, die ich noch ausstellen wollte.

Einige Spieler haben jedoch ganz andere Spleens. Viele sammeln seltene Objekte wie etwa dieses ominöse Folterset in Skyrim. Manche sammeln seltene Questobjekte wie etwa die Legionärs-Ohren in New Vegas, die man dann eigentlich eintauschen, sie aber auch im Hunderterpack in die Vitrine legen kann. Einige ganz abgedrehte Gamer sammeln irgendwas, Hauptsache viel davon. So wie unser unbekannter Freund vom Titelbild, der sich sein Skyrim-Haus mit Käse vollpackt. Ein Freund von mir hielt wenig von Ordnung und verteilte seine Lieblingswaffen wahllos auf Tischen, Stühlen und in Zimmerecken. Jetzt sieht sein Haus aus wie die Folterkammer von Heinrich VIII.

Wenn ihr auch so ne Macke habt oder irgendwo einen brauchbaren Screenshot auftreibt, dann postet es gern in den Kommentaren.

Mehr zum Thema


Über den Author: Cage
Cage ist der Strategie-Experte bei Computerspiele.com und außerdem bekennender FIFA-Fanboy.

4 Kommentare

  • floW schrieb am 24/2/2012, um 12:49:

    Das kann man wohl so unterstreichen! Meine Alchemie-Zutatenkiste ist auch am Überquellen, und danke für die Erwähnung meines unaufgeräumten Briesenheims ;) kurz zur Erklärung, es handelt sich dabei um die Ebenerzklinge aus dem Drachenfestekeller, die Ihren eigenen Willen zu haben scheint und einfach nicht im (Waffen-)Ständer hängen bleiben wollte (Bug?), sodass sie nun irgendwo im Zimmer neben meinem Bett rumliegt…Da aber auch der Platz begrenzt ist mit den 4 Waffenständern und sich über die Zeit so einiges Interessantes an Waffen ansammelt und ich lieber erstmal das 100k Achievement freispiele statt mir nen neues Haus zu kaufen liegen die Waffen halt hier und da rum ;) So ist das eben ;) schönes Wochenende zusammen – floW

  • John schrieb am 24/2/2012, um 14:13:

    naja, ich finde die Sammlerei in manchen Spiele etwas übertrieben. Ich sammel immer nur das, was ich brauche, für irgendwelche Waffen oä. und ich finds nervig, wenn das gesammel reine glückssache ist.

  • Thomas schrieb am 24/2/2012, um 20:53:

    Oh ja, der liebe Sammeltrieb in Spielen…

    In dem Game “Outcast” (aus dem Jahr 1999) fand man in den Ebenen ab und zu hochwertige Zusatz-Packs für die Kampfausrüstungen, wie den Illusionen-Verdoppler zum Ablenken von Gegnern, den Tarn-Pack, verschiedene Medi-Packs, Spreng-Sets, und und und, halt echt geniale Dinge, die es einem mit den Scharen an Gegnern etwas einfacher machten.

    Jedoch was machte ich? Ich sammelte die, anstatt sie einzusetzen. :D Dadurch waren die Kämpfe echt knackig, aber ich dachte immer daran, dass später der unglaubliche Endkampf kommt und dann bin ich über alles froh, was ich da noch so einsetzen könnte.

    Prinzipiell war das ein guter Vorsatz, aber letztlich: Fail!
    Kurz vor dem Endkampf, alle Waffen hatten bei mir die größte Ausbaustufe, alle Munitionslager waren bis zur letzten Patrone gefüllt, und dann… dann kam eine Zwischensequenz, man wurde gefangengenommen und musste den Endkampf nur mit einer gefundenen Handwaffe mit begrenzter Munition bestreiten… :D

  • z0cker schrieb am 25/2/2012, um 09:24:

    Ohje, ertappt! Der Sammeltrieb beim neuen Jagged Alliance fällt mir täglich zur Last. Jeden Koffer untersuchen und in jede Ecke schauen. Ich baue mein Team eigentlich nur aus um immer mehr mitnehmen zu können :) Die Mülltruppe nenne ich Sie schon :D Jedes mal denke ich, wer weiss für was das Item wieder gut ist. Nur bei Müll, sprich Spinnen, leere Verpackungen usw. kann ich wiederstehen. Der Rest wird knadenlos mitgenommen und dem nächsten Händler verkauft. Vielleich sollte man Jagged Alliance in das Messi Team räumt auf umbenennen? :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>