Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Lust und Frust an Armored Kill

am 12.09.2012

Armored Kill Panzer (quelle: EA)
Alle Panzerfahrer frohlocken: Endlich ist Armored Kill offiziell erschienen und zunächst einmal für Premium-Spieler spielbar. Die Erweiterung für Battlefield 3 enthält vier neue Maps, die extra für Fahrzeuggefechte optimiert worden sind sowie eine Reihe neuer Vehikel für noch mehr ausgebrannte Wracks am Wegesrand. Obendrauf gibt es einen neuen Spielmodus passend zum Fokus auf Panzer. Das DLC macht richtig Laune, hat aber auch Schattenseiten…

Lust auf grooooße Maps!
Die vier neuen Karten sind groß. Richtig groß. Nee, noch größer. Im Elburs-Gebirge oder der Wüste von Bandar kann man sich ja regelrecht verlaufen. Allerdings soll man ja bei Armored Kill auch nicht laufen, sondern fahren. Die Weiten der Maps machen Panzergefechte wesentlich taktischer. Umgehungs-Manöver, Finten und Vorgehen im Panzerrudel sind an der Tagesordnung. Trotzdem gibt es auf jeder Karte genug Entfaltungsmöglichkeiten für Infanteristen, die trotz aller Panzerkraft letztlich doch immer überaus wichtig bleiben.

Armored Kill Karte (quelle: EA)

Frust wegen elendem Gerenne
Die Größe der Maps hat auch Nachteile. Als Infanterist ist man ewig unterwegs um von der Basis zur Front zu kommen, wenn grad kein Fahrzeug vorhanden ist und die Mitspieler zu egoistisch sind, um einen mitzunehmen. Besonders im neuen Modus Panzer-Übermacht fällt das negativ auf. Bei großen Servern mit 64 Spielern gibt es einfach nicht genug Fahrzeuge und manchmal steht ein halbes Dutzend Soldaten in der Basis herum und wartet auf einen Vehikel-Spawn, da man in diesem Modus auch nicht bei Squadmembern spawnen kann. Außerdem fühlt man sich bei weniger als 48 Spielern schnell einsam und verlassen. Vielleicht muss hier noch was am Balancing gemacht werden…

Lust auf neue Panzer
Vor allem im neuen Modus Panzer-Übermacht kommen Tankjunkies voll auf ihre Kosten. Dort gibt es keine nervigen Flugzeuge oder Helikopter und auch die Infanterie hat es im offenen Gelände schwer. Zu den bereits bekannten Kampfpanzern gesellen sich außerdem die sogenannten Panzerzerstörer, das sind selbstfahrende Geschütze mit dicken Rohren, die über eine außerordentliche Feuerkraft verfügen, jedoch auch verwundbarer sind als echte Panzer. Es motiviert sehr, die Perks für die neuen Fahrzeuge freizuschalten und mit diesen Gefährten neue Taktiken auszuprobieren. In den bekannten Spielmodi kommen noch fahrende Artillerie und das mächtige Gunship hinzu, die ebenfalls einige Übung und ein Umdenken erfordern.

Frust wegen gepatchter Tanks
Pünktlich zum Release von Armored Kill wurde Battlefield 3 im Vorfeld noch einmal gepatcht. Betroffen waren ausgerechnet auch die Kampfpanzer, die man mit einer veränderten Lademechanik deutlich schwächte. Zuvor war es möglich, direkt nach einem Schuss auf die Sekundärwaffe (etwa Kanistermunition) zu schalten und einen weiteren Schuss nachzufeuern – oder auch andersherum. So killte man in Sekundenschnelle ein Fahrzeug und die eventuell abgesprungene Infanterie. Das ist nun nicht mehr möglich, nach jedem Schuss braucht die Kanone eine gewisse Ladezeit. Das ist zwar einerseits realistischer, nervt aber viele erfahrenen Panzerfahrer, die nun noch anfälliger für Infanterie mit Raketen oder C4 geworden sind.

Lust auf echtes Teamwork
Battlefield 3 ist ein Teamspiel. Das verstehen zwar leider noch immer nicht alle, doch immer mehr Spieler schließen sich in Clans oder zumindest lose Gruppen zusammen, um ihre Chancen auf den Schlachtfeldern zu erhöhen. In Armored Kill scheint das jetzt noch wichtiger geworden zu sein. Durch die extrem großen Maps haben es Einzelkämpfer schwer und koordiniertes Vorgehen ist unverzichtbar. Per Teamspeak oder Voicechat lassen sich beeindruckende Aktionen mit kombinierten Waffen koordinieren, etwa ein Flankierungsmanöver mit mehreren Panzern oder das gleichzeitige Ausschwärmen der Infanterie aus einem Panzerzerstörer. Für Clans und Squads gewinnt das Spiel hier noch einmal deutlich hinzu.

Armored Kill Gunship (quelle: EA)

Frust wegen Noobs und Pros
Die Kehrseite der Medaille liegt auf der Hand. Allein ist man auch als geübter Spieler auf den großen Maps von Armored Kill schnell aufgeschmissen. Ohne Gunner/Repairer im Tank geht man schneller drauf als man Popocatepetl sagen kann und wer sich auf Unbekannte verlässt, ist schnell verlassen. Überhaupt entstand während der ersten Sessions der Eindruck, dass sich auf den Public Servern entweder eingespielte Teams oder Panzer-Noobs befanden. Es gibt nichts Frustrierenderes als abgeknallt zu werden, weil der Fahrer/Nebenmann/Wasauchimmer keine Ahnung hat. Natürlich darf und soll jeder Armored Kill spielen, aber für echte Panzerjunkies ist eine Runde Panzer-Übermacht ohne Freunde an der Seite ziemlich frustrierend.

Mehr zum Thema

  • 5 Tipps für den Modus Panzer-Übermacht5 Tipps für den Modus Panzer-Übermacht Der neue Multiplayer-Modus „Panzer-Übermacht“ im Armored-Kill DLC von Battlefield 3 ist zwar an sich keine neue Idee, passt aber goldrichtig zur …
  • BF3: Armored Kill mit neuem SpielmodusBF3: Armored Kill mit neuem Spielmodus Das von allen Panzerfahrern und Javelin-Attentätern sehnlichst erwartete nächste DLC für Battlefield 3, genannt ARMORED KILL, wird einen neuen Mu…
  • Urteil: Battlefield 3 AftermathUrteil: Battlefield 3 Aftermath Premium-Spieler sind schon fleißig beim Zocken, die Normalos müssen sich noch bis nächste Woche gedulden. Das könnte letzteren schwer fallen, den…
  • Battlefield 3 End Game – Würdiger Abschluss der DLC-ReiheBattlefield 3 End Game – Würdiger Abschluss der DLC-Reihe End Game ist das fünfte und letzte Add-On für das beste aller Shooterspiele und bringt diese Reihe zu einem löblichen Ende. Zwar bietet End Game ni…
  • Urteil: Battlefield 3Urteil: Battlefield 3 Oh, was haben wir uns gefreut! Nur wenige Spiele erfahren im Vorfeld des Release so viel mediale Aufmerksamkeit wie Battlefield 3 – und nur w…

Über den Author: Cage
Cage ist der Strategie-Experte bei Computerspiele.com und außerdem bekennender FIFA-Fanboy.

2 Kommentare

  • Ron schrieb am 14/9/2012, um 22:16:

    Zitat : Endlich ist Armored Kill offiziell erschienen und nun auch für Nicht-Premium-Spieler spielbar

    OMG wer hat das denn geschrieben? vollkommen falsch

    Release 11. September
    Für no Premium 2 Wochen später

    • Cage schrieb am 15/9/2012, um 09:19:

      Du hast völlig recht. Fehler meinerseits. Schon geändert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>