Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Kurzurteil: Titanfall Expedition DLC

am 22.05.2014

Kurzurteil: Titanfalls Expedition DLC

Titanfall hat mit dem Expedition DLC das erste, für Season Pass Besitzer kostenlose, Map Pack bekommen. Wir sagen euch was drin ist und ob sich der Kauf des 10 Euro teuren DLCs auch für Spieler lohnt, die keinen Season Pass besitzen.
Titanfall Expedition - Logo (Quelle: EA)

Ich kann Map Packs einfach nichts abgewinnen. 10 – 15 Euro für fünf Multiplayer-Maps, dreieinhalb Waffen und irgendwelche anderen Kinkerlitzchen gehen in meinen Augen absolut nicht klar. Deswegen hält sich meine Begeisterung für Titanfalls Expedition DLC auch schwer in Grenzen. Denn hier gibt es lediglich drei Multiplayer-Maps für 10 Euronen. Na, wenn das mal nicht ein Schnäppchen ist. Ach ja, mehr als die drei Karten gibt es in dem DLC nicht. Alle anderen kleinen „Verbesserungen“ wurden vorab in einem Patch geliefert. Das ist zwar recht nett, ändert aber nichts daran, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis des DLCs nicht stimmt.

Und wenn man dann noch der Meinung ist, die Capture the Flag und Pilot Hunter Modi von der Playlist zu entfernen, sollte man sich schon sehr genau überlegen, wie viel Kohle man für 3 Maps verlangt. Der Grund für die Entscheidung diese Spielmodi in der PC-Version zu entfernen, waren übrigens zu lange Wartezeiten, da zu wenig Spieler am Start sind. Dann ist es natürlich besser, wenn man den verbliebenen Spielern diese Möglichkeit auch noch nimmt. So müssen sie wenigstens nicht selbst entscheiden, ob sie auf ein Match warten wollen oder nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass die Zocker für ein Spiel bezahlt haben, das diese Modi beinhaltet. Angeblich sollen diese Modi aber nach wie vor als privates Match spielbar sein. Na, das ist ja toll. Wie dem auch sei, hier sind die drei Karten des Expedition DLCs.

Abfluss (im Original Runoff)

Da hat sich ja mal wieder jemand bei der Übersetzung besonders ins Zeug gelegt. Ist zwar richtig übersetzt, klingt aber irgendwie doof. Auf dieser Map dreht sich alles um eine Art Klärwerk, das aus einem Graben und den für Titanfall typischen Gebäuden besteht. Besonders für Fußsoldaten sind die Innenräume der „Fabrik“ interessant, da sie recht verwinkelt sind und viele Möglichkeiten für abgedrehte Manöver bieten.

Sumpfland

Hier hat es dann auch mit der Übersetzung (Swampland) ganz gut geklappt. Wer schon immer mal von hoch oben aus den Baumwipfeln auf die riesigen Blechdosen ballern wollte, der ist hier sehr gut aufgehoben. Geübte Parkour-Spezialisten werden auf dieser Map ihre helle Freude haben. Während Titan-Piloten das ein oder andere Mal von den ganzen „Kletteraffen“ genervt sein dürften.

Diese Map hat mir am meisten zugesagt, da ich immer das Gefühl hatte, dass gleich Luke Skywalker und Prinzessin Leia auf ihren Speeder Bikes um die Ecke gedüst kommen. Ist aber leider nie passiert. Und nein, Ewoks gibt es auf der Map auch nicht.

Kriegsspiele

Zu guter Letzt hätten wir da noch Kriegsspiele. Auch hier passt die Übersetzung, da die Map im Original Wargames heißt. Bei Kriegsspiele handelt es sich um eine typische Titanfall-Map, die allerdings zum Teil an den Tutorial-Simulator erinnert. Das ist in meinen Augen nicht wirklich hübsch, hat aber einen gewissen Charme und ist durchaus eine ordentliche Map geworden.

Durch die blauen und orangefarbenen Elemente erinnert diese Map hin und wieder an den Film Tron. Dieser Eindruck wird noch verstärkt, da sich erledigte Feinde in einzelne Pixel auflösen. Auf dieser Map findet sich eigentlich alles, was das Herz eines jeden Titanfall-Spielers begehrt.

So, das war es auch schon. Drei Maps, zehn Euro und die Frage ob sich der Kauf lohnt. Die müsst ihr euch allerdings selbst beantworten.


Mehr zum Thema

  • Urteil: TitanfallUrteil: Titanfall Viel muss man zu Titanfall eigentlich nicht mehr sagen. Es geht um riesige Roboter mit dicken Knarren und Soldaten, die wie Eichhörnchen durch die …
  • Titanfall: Beta-EindruckTitanfall: Beta-Eindruck Auf der E3 2013 gab es ein Spiel, das so ziemlich alle Anwesenden aus den Latschen gehauen hat und als der neue Shooter-Messias gefeiert wurde. Die…
  • Revision: Orion Dino Horde Version 5.4Revision: Orion Dino Horde Version 5.4 Anlässlich des aktuellen Steam-Sales zum Spiel und den vielen kürzlichen Updates gaben wir dem Spiel Orion Dino Horde eine weitere Chance. Seht im …
  • Urteil: Sniper Elite: Zombie Army 2Urteil: Sniper Elite: Zombie Army 2 Der erste Teil von Sniper Elite: Zombie Army (im Ausland darf man noch irgendwo das Wort „Nazi“ einsetzen) muss wohl ein riesen Erfolg gewesen sein…
  • Call of Duty Ghosts: Trailer zum Devastation DLCCall of Duty Ghosts: Trailer zum Devastation DLC Am 3. April erscheint der Devastation DLC für Call of Duty Ghosts und ist wieder einmal für Xbox-Zocker zeitlich exclusiv. PC- und Playstation-Zock…

Über den Author: Skrei
Skrei ist ein RPG-Fanatic und ist auch dem ein oder anderen Indie-Spiel gegenüber nicht abgeneigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>