Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Konsolenausflug: FIFA World Cup 2014

am 05.05.2014

Es gibt an sich schon wenig Gründe, warum ein überzeugter PC-Spieler dann doch ab und zu zur Konsole greifen sollte. Erst recht gilt das für den Griff zur alten Konsolengeneration, sprich PS3 respektive XBOX 360. Doch wenn EA uns zwingt und das offizielle Spiel zur FIFA Weltmeisterschaft 2014 nur auf diesen beiden Plattformen herausbringt, dann soll es eben so sein.
FIFA World Cup 2014 Kopfball (quelle: ea)

FIFA World Cup 2014 – Warum nur auf den alten Kisten?

Offenbar war EA der Aufwand zu groß, FIFA World Cup 2014 für die neuen Plattformen umzusetzen, da es bei weitem noch nicht so viele Besitzer von PS4 oder XBOX One gibt. Doch warum um alles in der Welt hält man den PC-Spielern FIFA World Cup 2014 vor? Anders als beim total misslungenen Euro 2012 Add-On hat FIFA World Cup 2014 nämlich alles, was das Herz begehrt. Alle Teams sind vertreten und lizensiert, es gibt die volle Qualifikation zum Nacherleben und sogar der Road-to-Brazil-Modus hat ein paar nette Gimmicks zu bieten. So kann man zwischen den Spielen Trainingseinheiten bestreiten und verbessert so die Werte der einzelnen Spieler. Auf den alten Konsolen müssen wir nun jedoch starke grafische Einschränkungen hinnehmen und auch die Ladezeiten sind merklich länger als bei FIFA 14 auf dem PC. Warum gönnst du uns PC-Spielern dieses WM-Vergnügen nicht, EA? Habe ich etwa nicht genug FIFA Ultimate Team Packs gekauft oder was?
FIFA World Cup 2014 Road to Brazil (quelle: ea)

FIFA World Cup 2014 – Simpel, aber spaßig

Nüchtern betrachtet ist FIFA World Cup 2014 nicht nur aufgrund der veralteten Plattformen und der schwächeren Grafik ein Rückschritt. Auch gameplaytechnisch erinnert uns vieles an ältere FIFA-Versionen. Der Körperschwerpunkt der Spieler, die Ballphysik, das Ballgefühl – alles fühlt sich weniger realistisch und eher arcademäßig an. Auch die Spielgeschwindigkeit scheint mir merklich höher zu sein als bei FIFA 14. Das führt dazu, dass man FIFA World Cup 2014 weniger als Simulation als vielmehr als Spaßspiel betrachten sollte. Mit Freunden an der Konsole oder auch online kann man so schon jetzt eine bunte und fröhliche WM erleben. Dazu passend ist die Präsentation sehr gelungen. Das Spiel transportiert die lockere Atmosphäre Brasiliens, untermalt mit guter Musik, einem mitfiebernden Publikum und gestikulierenden Spielern und Trainern. Einzig die ewig gleichen Kommentatorensprüche nerven mal wieder, aber das ist ja fast schon eine Tradition, die bei FIFA dazugehört.
FIFA World Cup 2014 Stadion (quelle: ea)

Fazit: FIFA World Cup 2014 ist vielleicht das letzte Spiel, das man sich für eine der alten Konsolen kaufen dürfte. Ich persönlich hätte es liebend gern für den PC gehabt.

Mehr zum Thema


Über den Author: Cage
Cage ist der Strategie-Experte bei Computerspiele.com und außerdem bekennender FIFA-Fanboy.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>