Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Indie Ecke: Valdis Story Abyssal City

am 06.11.2013

Es ist mal wieder Zeit für eine Indie Ecke. Diesmal mit dem Sidescroller Valdis Story. Wer auf Spiele im Metroidvania-Stil steht, der wird hier bestimmt seinen Spaß haben.
Valdis Story - Title Screen (Quelle: Endless Fluff)
Wir sagen euch warum ihr dem Pixel-Abenteuer, trotzt des gerade erschienenen Call of Duty: Ghosts, eine Chance geben solltet.

Die halbe Zocker-Welt spielt mal wieder Call of Duty, und der Rest vertreibt sich die Zeit mit Battlefield 4. Es soll aber tatsächlich noch Spieler geben, die von den ewig gleichen Military-Shootern die Schnauze voll haben und sich nach anderen Spielen umschauen. Für all jene habe ich heute einen kleinen, aber feinen Leckerbissen.

Valdis Story ist ein Sidescroller im Metroidvania-Stil, mit netten Rollenspiel-Elementen, einem ausgewogenen Schwierigkeitsgrad, schicker Grafik und noch vielem mehr. Das sollte für die meisten Old-School-Zocker schon reichen, um sich das Spiel einfach blind zu kaufen. Da man sich aber sehr genau überlegen sollte, wofür man sein schwer verdientes Geld ausgibt, werde ich mal noch ein bisschen mehr über das Spiel erzählen.

Valdis Story hat viel zu bieten

In einer Welt, in der Engel und Dämonen Krieg führen, spielt ihr den jungen Wyatt, der auf der Suche nach seinem Vater ist. Während Wyatt und seine Crew in einem Schiff übers Meer tingeln, werden sie von riesigen Kreaturen angegriffen, die das Schiff zum Kentern bringen und die Mannschaft in alle Himmelsrichtungen verstreuen. Wobei Himmelsrichtung hier nicht ganz richtig ist. Wyatt findet sich nämlich in einer mysteriösen Stadt unter dem Meer wieder, die pausenlos von Engeln, Dämonen und den sogenannten Ferals angegriffen wird. Also macht sich unser furchtloser Held umgehend auf die Suche nach seiner Crew, um anschließend weiter nach seinem Vater zu suchen.
Valdis Story - Statue (Quelle: Endless Fluff)
Bewaffnet mit Schwert und Magie kämpft ihr euch in bester Sidescroller-Manier durch die wunderschön anzusehende Stadt und erlebt in allerlei abwechslungsreichen Leveln eine recht nette Geschichte. Diese Geschichte schöpft aber leider nie ihr volles Potenzial aus, sondern bleibt schlussendlich hinter ihren Möglichkeiten zurück. Wo Valdis Story allerdings sein ganzes Potenzial ausschöpft, ist das Gameplay.

Valdis Story hat unheimlich viel zu bieten und macht das Meiste davon wirklich großartig. Die Kämpfe gehen geschmeidig von der Hand und werden durch Kombos, verschiedene Magien, die Möglichkeit zu Blocken und allerlei anderen Fähigkeiten, nie langweilig. Dafür sorgt auch das überraschend „große“ Skillsystem. Ihr bekommt für besiegte Gegner Erfahrungspunkte, durch die ihr irgendwann auflevelt. Pro Level könnt ihr einen Punkt in Strength, Agility, Intelligence oder Luck investieren. Zusätzlich bekommt ihr noch einen Punkt, den ihr in einen der drei Skilltrees pumpen könnt. Diese Skilltrees sind auf Kampf, Abwehr oder Magie spezialisiert, was euch jedoch nicht daran hindert, die Punkte so zu verteilen wie ihr das für richtig haltet. So sollte für jeden Spielertypen etwas dabei sein.
Valdis Story - Skill Trees (Quelle: Endless Fluff)
Valdis Story gehört zu der Sorte Spiel, die das erforschen der Level belohnt und immer eine Überraschung für neugierige Zocker parat hält. So findet ihr zum Beispiel besondere Materialien, die ihr im umfangreichen Crafting-System zum Verbessern eurer Ausrüstung benutzen könnt, oder andere neue Gegenstände wie zum Beispiel Rüstungen oder Heiltränke. Besondere Charaktere, die sich später in eurer Basis versammeln, könnt ihr genauso entdecken wie optionale Bosse und allerlei anderen Kram. Die Anzahl der Bosse ist übrigens auch nicht von schlechten Eltern, und so mancher Bosskampf wird euch ganz schön ins Schwitzen bringen. Dabei ist es egal auf welchem der vier verschiedenen Schwierigkeitsgrade ihr zockt. Selbst auf “Normal” bietet Valdis Story eine ausgewogene Herausforderung.
Valdis Story - Boss (Quelle: Endless Fluff)
Allerdings sollte ich noch anmerken, dass es, wie in den guten alten Super Nintendo Zeiten, in Valdis Story so einiges gibt, dass man permanent verpassen kann. Wenn ihr Pech habt, kann euch beispielsweise ein komplettes Dorf flöten gehen, oder ihr verpasst wichtige Items. Die Messies unter euch sollten also lieber das allwissende Internet befragen, um auch wirklich nichts zu verpassen. Ich musste es jedenfalls auf die harte Tour lernen.

Ein Fest für Augen und Ohren.

Valdis Story versucht nicht krampfhaft, ein Spiel im Retro-Look zu sein. Stattdessen habt ihr es hier mit einem Old-School-Sidescroller zu tun, der mit wunderschöner Grafik, tollen Soundeffekten und einem großartigen Soundtrack auftrumpfen kann. Leider wird dieser Eindruck aber dadurch etwas geschmälert, dass ihr im Vollbild-Modus nur eine hochskalierte Version des Spiels zu sehen bekommt. Also leider kein Full HD Grafikfeuerwerk. Das ist besonders schade, da die Sprites und auch die Animationen wirklich gelungen sind und eine wahre Augenweide darstellen.
Valdis Story - Artwork (Quelle: Endless Fluff)
Besondere Erwähnung muss hier aber noch der unglaublich gute Soundtrack finden.
Der relativ ruhige Soundtrack aus der Feder von Zack Parrish verpasst dem Spiel eine durchweg mysteriöse Atmosphäre und legt eigentlich nur bei Bosskämpfen einen ordentlichen Zahn zu. Die großartigen Melodien, die wie die Faust aufs Auge zu den jeweiligen Spielabschnitten passen, bleiben auch nach dem Spiel noch im Gedächtnis hängen.

Ein großartiges Spiel mit kleineren Schwächen.

Valdis Story hat so ziemlich alles, was ich mir in meiner Kindheit von solchen Spielen gewünscht habe. Angefangen beim Level-Design, das meine Neugier belohnt, über die Rollenspiel-Elemente wie Crafting, Skilltrees und Level-Ups, bis hin zur wundervollen Grafik und all den kleinen Geheimnissen. Hier findet sich alles, was mein Zocker-Herz höher schlagen lässt. Leider gibt es aber auch einige kleine Schwächen.
Valdis Story - Blacksmith (Quelle: Endless Fluff)
So ist die Steuerung bei besonders kniffligen Sprungeinlagen etwas ungenau, und auch das Spielen mit der Tastatur, ist nicht unbedingt zu empfehlen. Schnappt euch lieber ein Gamepad und erspart euch den ein oder anderen Wutanfall. Außerdem werdet ihr im Spielverlauf feststellen, dass von der recht umfangreichen Gegner-Palette ein großer Teil in unterschiedlichen Farbvariationen recycelt wird. Hier hätte der ein oder andere Gegner-Typ mehr nicht geschadet.

Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel zu meckern. Hat man sich erst einmal an die Steuerung gewöhnt, hat man ein 10-12 Stunden langes Abenteuer vor sich, dass einfach unheimlich viel Spaß macht. Rechnet man dann noch den zweiten Charakter hinzu und zieht man die zwei Charaktere mit in Betracht, die später noch nachgeliefert werden sollen, dann bekommt man eine Menge Spielzeit für sein Geld. Die ausgewogenen Schwierigkeitsgrade und der ordentliche Umfang untermauern diese Aussage dann noch zusätzlich.

Valdis Story ist sicher nicht leicht. Aber wer auf herausfordernde Spiele steht und dem Metroidvania-Stil etwas abgewinnen kann, der ist hier bestens aufgehoben.

Von mir gibt es jedenfalls einen fetten Daumen nach oben, denn ich hatte viel Spaß und große Schwierigkeiten, mich von Valdis Story wieder zu lösen.


Mehr zum Thema

  • Indie Ecke – Ravensword: ShadowlandsIndie Ecke – Ravensword: Shadowlands Es ist mal wieder Zeit für eine Indie-Ecke. Diesmal allerdings mit der PC-Umsetzung eines etwas älteren IOS-Rollenspiels. Ravensword: Shadowlands n…
  • Indie Ecke: Soundodger+ Was schreibt man über ein Spiel, über das es nicht viel zu schreiben gibt? Gerade in der Indie-Szene gibt es immer wieder Spiele, bei denen ich gen…
  • Indie-Ecke: Evil Quest Der März hält mit Titanfall und Dark Souls 2 gleich 2 Perlen bereit, die dafür sorgen werden, dass ich mich komplett von der Menschheit abschotte. …
  • Indie Ecke: Hero SiegeIndie Ecke: Hero Siege Es ist mal wieder Zeit für eine Indie-Ecke. Diesmal dreht sich alles um Loot, Dungeons und haufenweise Gegner, die umgehauen werden wollen. Hero Si…
  • Indie Ecke: Völgarr The VikingIndie Ecke: Völgarr The Viking Während die ganze Welt mit Grand Theft Auto V beschäftigt ist, kümmern wir uns um Spiele für echte Männer. Lange blonde Haare, ein noch längerer Ba…

Über den Author: Skrei
Skrei ist ein RPG-Fanatic und ist auch dem ein oder anderen Indie-Spiel gegenüber nicht abgeneigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>