Grand Strategy


Für Strategen und Feldherren

Rollenspiele


Für Abenteurer und Krieger

Shooter


Für Sniper und MG-Schützen

Sportspiele


Für Grätscher und Ballkünstler

Join us!


Mach mit bei uns!

Der MMO-Shooter Defiance ist jetzt Free to Play

am 05.06.2014
Defiance, der MMO-Shooter aus dem Hause Trion Worlds, wechselt auf PC zum Free-to-Play Modell und zwar pünktlich zur Premiere der zweiten Staffel der gleichnamigen Crossover-TV-Serie auf Syfy. Neue Spieler, sowie Veteranen kämpfen sich durch die gesamte Bay Area Geschichte und erleben die Stahma’s Interests Storymissionen. Defiance Logo (Quelle: Trion) (mehr…) Weiterlesen

Infinite Crisis: Trailer für Nightmare Superman erschienen

am 27.03.2014
Warner Bros. Interactive Entertainment und Turbine haben gestern ein neues Champion-Profilvideo zu Nightmare Superman, dem neuesten, ab 9. April spielbaren Champion im kommenden Multiplayer Online Battle Arena (MOBA) Game Infinite Crisis veröffentlicht. Der „free-to-play“ Titel für PC, der sich derzeit bei Turbine, den Machern des preisgekrönten Der Herr der Ringe Online, in Entwicklung befindet, wartet mit dem größten DC Comics-Charakteraufgebot der Spielegeschichte auf. Hier ist der Trailer. Weiterlesen

World of Warcraft: free 2 play bis Stufe 20

am 30.06.2011
Quelle: BlizzardEs ist wie mit den DLCs: das free2play-Geschäftsmodell ist das neue Steckenpferd der Games-Industrie. Nach Team Fortress 2 und einer F2P-Offensive auf Steam ist das Geschäftsmodell mit den lukrativen Gratis-Inhalten auch bei Blizzard angekommen. World of Warcraft hat eine reichhaltige free2play-Phase spendiert bekommen, die nicht nur das Hauptspiel, sondern auch die Erweiterung The Burning Crusade umfasst und bis Level 20 vollkommen kostenlos ist. Dennoch wird aus WoW auf die Schnelle natürlich kein richtiger F2P-Titel: nach den 20 Stufen müssen Gratis-Spieler 20 Mäuse für die Erweiterung springen lassen und danach den regulären monatlichen Abo-Betrag löhnen, um weiter in Azeroth ihr digitales Unwesen treiben zu dürfen. Außerdem gibt es während der Gratis-Phase weitere Einschränkungen: so dürfen wir zum Beispiel nicht mehr als 10 Gold besitzen. Blizzard betitelte das neue Angebot weniger effektvoll als bisher als die „World of Warcraft Starter Edition“ und schaltete im Zuge der Umstellung The Burning Crusade kostenlos für alle Besitzer des Hauptspiels frei, die die Erweiterung bisher noch nicht gekauft hatten. Weiterlesen

Herr der Ringe Online: Umsatz verdreifacht

am 08.01.2011
Quelle: codemasters online gamingMitte September hatten wir von der zweifelhaften Umstellung berichtet, die das Studio Turbine an seinem MMO Herr der Ringe Online vollzogen hatte: nach drei Jahren, in denen Abogebühren fällig waren, wurde das Geschäftsmodell umgestellt und HDRO auf free-2-play-Basis mit kostenpflichtigen Premium-Features angeboten. Nicht einmal einen Monat nach der Umstellung verzeichnete das MMORPG eine Million neue User und freute sich über einen verdoppelten Umsatz. Mittlerweile konnte HDRO den Umsatz verdreifachen – und wird damit nicht nur nachträglich zu einer der Erfolgsgeschichten des vergangenen Jahres, sondern in unseren Augen auch zu einem wunderbaren Beispiel für die Schattenseite des F2P-Konzepts: die Spieleindustrie hat das Konzept des zunächst kostenlosen Spielens nicht erfunden, um uns einen Gefallen zu tun – sondern um mehr Geld verdienen zu können. Der Fall Herr der Ringe Online, in dem die Macher keinen Hehl aus ihren monetären Ambitionen machten, zeigt einmal mehr, wie bedenklich gut das funktioniert. Weiterlesen

Pirates of the Burning Sea ist kostenlos

am 30.11.2010
Quelle: Deep SilverNach Herr der Ringe Online, Champions Online und Star Trek Online springt auch Pirates of the Burning Sea auf den free-2-play-Zug auf und ist ab sofort kostenlos. Vielleicht ist kostenlos in diesem Zusammenhang nicht das richtige Wort: denn wie bei den eben genannten Vorbildern handelt es sich vielmehr um eine erweiterte Trial-Version; denn alle Spieler, die sich ab jetzt auf der offiziellen Seite des Spiels anmelden und als Gratis-Spieler loszocken, kommen nicht in den Genuss des gesamten Spiels. Gewisse Missionen und Features des Spiels bleiben dem Captain’s Club vorbehalten, in dem eine Mitgliedschaft mit monatlich 14,99 Dollar zu Buche schlägt. Das Spiel, das seit zwei Jahren am Markt ist, soll durch die Umstellung wohl neue User an Land ziehen – oder besser: auf’s Wasser, und im besten Falle wie HDRO den Umsatz nach der Umstellung verdoppeln. Für alle, die das Spiel „richtig“ spielen wollen, ändert sich also im Grunde nichts; für alle, die schon immer mal die sieben Weltmeere besegeln wollten, aber kein Geld dafür ausgeben wollen, handelt es sich hier wohl um eine gute Nachricht. Weiterlesen