Computerspiele.com Awards

Cultures Online

System(e): PC
Erscheinungstermin: Juli 2010
Genre(s): Browserspiel - Strategie/RPG
Publisher(s): Gamigo
Entwickler: Funatics
Altersfreigabe: k.A.
Computerspiele.com Wertung
9.5
VN:F [1.9.7_1111]
Eure Wertung:
0 votes
0.0

Cultures Online

CulturesOnline_Siedlung (quelle: gamigo)Die Strategiespiel-Reihe „Cultures“ schickte sich anfang des letzten Jahrzehnts an, „Die Siedler“ vom Thron der Aufbauspiele mit wuseligen Figürchen zu schubsen. Tatsächlich fanden die Spiele des Oberhausener Entwicklers Funatics einige Fans, doch viele empfanden das umfangreiche Mikromanagement als zu kompliziert. Der Browsergame-Ableger CULTURES ONLINE wirkt folglich etwas simpler, aber im Vergleich zur Konkurrenz glänzt der Titel durch Spieltiefe.

Jetzt kostenlos spielen

Atmosphäre

CULTURES ONLINE wirkt insgesamt sehr niedlich und harmlos, auch wenn die Helden im Kampfesfall schon ordentlich zuhauen können. Die gute Grafik und der Bekanntheitsgrad der Tutorialfigur Bjarni aus den Vollpreisspielen sorgen für eine heimelige Atmosphäre. Die wuselnden Einwohner verleihen dem Spiel den typischen Siedler-Charme. Eine sehr sympathische Kleinigkeit sind außerdem die witzigen Buttonbeschriftungen. Statt eines neutralen „OK“ gibt es ein „Das will ich haben“ oder ähnliches.

Grafik / Sound

Die Flashgrafik ist absolute Oberklasse und muss sich vor keiner Konkurrenz verstecken. Das Treiben auf der Insel ist hübsch animiert und auch alle weiteren Grafiken können voll überzeugen. Die passende Musik dudelt nett im Hintergrund und nervt auch nicht allzu schnell. Außerdem kommen wir in den Genuss einiger Soundeffekte, die sich ebenfalls gut ins Gesamtbild einfügen.

Gameplay

Auf den ersten Blick erscheint CULTURES ONLINE wie jedes andere Aufbaustrategiespiel auch. Man beginnt in einem fast leeren Dorf und startet dessen Aufbau durch die Errichtung der üblichen Gebäude wie Sägemühle, Lagerhaus und Taverne. Doch anders als in anderen Games produzieren diese Gebäude nicht einfach so oder durch die bloße Bereitstellung von Einwohnern, sondern es müssen spezielle Helden zugewiesen werden, die in der Taverne – die hier Pub heißt – rekrutiert werden müssen. Diese Helden arbeiten und produzieren dann Güter, die zum weiteren Ausbau verwendet werden. Doch das ist nicht das einzige Produkt der Tätigkeiten. Jede Arbeit führt außerdem zu einer gewissen Stärkung der Helden in deren Statuswerten. Wie in einem Rollenspiel werden die Recken geskillt. Holzfällen bringt also nicht nur den Rohstoff Holz, sondern auch Geschicklichkeitspunkte für den Helden, der als Holzfäller arbeitet. Helden haben aber nicht nur Skillwerte, sondern auch Inventargegenstände, die bei Quests gefunden oder gekauft werden können. Die Helden können dann auf Missionen geschickt werden, die ähnlich wie bei typischen Rollenspielen ablaufen. Die Kämpfe sind zwar passiv, aber durch den Ausbau der Siedlung und kleine Gimmick-Spiele in der Taverne kommt eigentlich nie Langeweile auf.

Einzelspieler / Mehrspieler

Natürlich gibt es in CULTURES ONLINE auch PvP-Kämpfe, die zwar genauso passiv ablaufen wie die Quest-Fights, aber durch Ranglisten und ein Gildensystem trotzdem interessant sind. Denn aus einem PvP kann auch ganz schnell ein Gildenkrieg werden. Darüber hinaus gibt es einen Chat, ein Nachrichtensystem sowie die Möglichkeit, die eigene Insel mit dekorativen Items aufzuhübschen und so neidvolle Blicke auf sich zu ziehen.

Fazit

CULTURES ONLINE ist eines der besten Browsergames, die derzeit auf dem Markt sind. Das Spiel vereint alle guten Features aus Aufbaustrategie- und Rollenspielen und präsentiert sie in zeitgemäßer Grafik und mit musikalischer Untermalung. Das Gameplay und die stimmungsvolle Atmosphäre wissen vollauf zu begeistern. Da können sich etliche Mitbewerber ein Scheibchen abschneiden.

Bilder

Video

CulturesOnline_Teaser (quelle: gamigo)
Cultures Online – Trailer
Wenig spektakulär, doch sehr informativ präsentiert sich das Strategie-Browsergame CULTURES ONLINE in diesem Vorstellungstrailer. Das Spiel verbindet geschickt klassische Aufbaustrategie mit Features aus dem Rollenspielgenre zu einem interessanten Mix rund um putzige kleine Wikingermännchen, die von Island aus Europa erobern wollen.
Artikel vom 30 Jun 2011 | Ganzer Beitrag »